Die Ortsteile


Modautal wurde am 1. April 1971 zunächst aus Allertshofen und Hoxhohl gebildet. Am 31. Dezember 1971 wurden Lützelbach und Neunkirchen nach Brandau sowie Herchenrode nach Ernsthofen eingemeindet. Am 1. Januar 1977 wurde dann im Rahmen der hessischen Gebietsreform aus Asbach, Brandau(mit Lützelbach und Neunkirchen), Ernsthofen (mit Herchenrode), Klein-Bieberau (mit Webern), Modautal (Allertshofen und Hoxhohl) und Neutsch die heutige Gemeinde Modautal gebildet.

Die Ortsteile haben sich bis heute ein reges Dorfleben und viel Eigenständigkeit bewahrt. Nicht zuletzt aufgrund der geografischen Lage und der großen Distanz bleibt jedoch das Ziel, die 11 Ortsteile zu einer Gemeinde zu vereinen.